Tapen / Kinesiotape

Der klassische Tapeverband dient als Unterstützung und zum Schutz an Muskeln, Bändern und Gelenken der Extremitäten. So kann ein instabiler Bandapparat z.B. am Fuß beim Sport durch ein Tape gestützt und gegen ein etwaiges Umknicken geschützt werden. Auch Muskelfaserrisse und andere akute Verletzungen wie Weichteil- und Bandverletzungen können so versorgt werden.

Das Kinesiotape ist in den letzten Jahren gar nicht mehr aus der Landschaft der modernen Physiotherapie und Sportlerbetreuung weg zu denken.

Das elastische Material aus Baumwolle kann bei vielen Verletzungen und Erkrankungen an Bewegungsapparat und Rumpf eingesetzt werden. Die Therapieerfolge durch die unterstützende Therapie mit dem Kinesiotape neben der herkömmlichen Physiotherapie sind außerordentlich gut.

Wir beraten Sie gern darüber, welcher Tapeverband für Sie geeignet und hilfreich sein könnte.